Rulle

 © Jürgen Krämer

Kirchhofsburg Bad Laer

© Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.

Saline Bad Rothenfelde

© Jürgen Krämer

Renkenoerener See Borgloh

© Gemeinde Hilter

Belmer Mühle

© Jürgen Krämer

Bifurkation Melle-Gesmold

© Jürgen Krämer

Georgsmarienhütte

© Stadt Georgsmarienhütte

Burg Scheventorf Bad Iburg

© Jürgen Krämer

Geologischer Lehrpfad in Hasbergen

© Jürgen Krämer

Bahnhof Bohmte

© Gemeinde Bohmte

Eisenzeithaus Venne

© Gemeinde Ostercappeln

Gellenbecker Mühle Hagen a.T.W.

© Jürgen Krämer


Königstraße 1 • Klosterpforte 49124 • Georgsmarienhütte 
Telefon:  05401-849266 • E-Mail: info@hbol.de
Aktuelle Informationen rund ums Osnabrücker Land:

Sie können die Beitrittserklärung ausdrucken oder online ausfüllen und anschließend unterschreiben.
Beitrittserklärung

Wir freuen uns, dass Sie im Internet den Weg zu uns gefunden haben. Gerne informieren wir Sie über den HBOL und die Heimatpflege in unserem Verbandsgebiet.

Bestrebungen zur Gründung eines Heimatbundes hat es im Osnabrücker Land (ehemalige Landkreise Bersenbrück, Melle, Osnabrück, Wittlage) schon lange vor 1973 gegeben. Mit dem am 26. März 1914 in Kraft getretenen sog. "Ausgrabungsgesetz" wurden erstmals Heimatvereine als Ansprechpartner genannt. Als Folge dieses Gesetzes und seiner Ausführungsbestimmungen vom 30. Juli 1920 wurde am 5. 12. 1928 in Bad Rothenfelde der "Heimatverein für den Kreis Iburg" (im Landkreis Osnabrück aufgegangen) gegründet. Initiator war Dr. Alfred Bauer sen. aus Bad Rothenfelde. In den 30er Jahren kam der Verein zum Erliegen. Nach dem 2. Weltkrieg gab es neue Initiativen bereits im Jahre 1946. Am 3. September 1947 erfolgte die Gründung des "Heimatbundes für den Landkreis Osnabrück".
Der Anfangsschwung erlahmte in den 50er und 60er Jahren. Mit Schreiben vom 13. Februar 1966 musste Dr. Alfred Bauer jun. dem Niedersächsischen Heimatbund mitteilen, dass der "Heimatbund für den Landkreis Osnabrück praktisch nicht mehr besteht".Der HBOL - Aktiv für das Osnabrücker Land

Beiden Vorgängerorganisationen des HBOL war es ein besonderes Anliegen, die örtlichen Vereine und Gruppen in die Arbeit einzubinden. Der HBOL hat sich bemüht, diese Tradition fortzusetzen. Nach seiner Gründung im Jahr 1973 musste der HBOL neue Strukturen schaffen, da von der Vorgängerorganisation praktisch nichts übernommen werden konnte. Zunächst hat sich die Arbeit auf den Bereich des Altkreises Osnabrück bezogen. Im Osnabrücker Nordland, dem früheren Landkreis Bersenbrück,  war und ist mit dem Kreisheimatbund Bersenbrück ein erfolgreicher Verband tätig. Im Altkreis Melle gab es keinen "Kreisheimatbund", dafür wirkt dort seit Jahrzehnten der Heimatverein Melle, der sich der Heimatarbeit im gesamten Grönegau widmet. Im Altkreis Wittlage hat es eine vergleichbare Organisation nicht gegeben, hier erfüllen traditionell die Verschönerungsvereine die Aufgaben der Heimatpflege. Heute ist der HBOL die Dachorganisation für die Altkreise Osnabrück, Melle und Wittlage.Aktivitäten des Heimatbundes Osnabrücker Land

Seit 1973 arbeitet der Heimatbund Osnabrücker Land e. V. auf dem Gebiet der Heimatpflege.  Das Spektrum unserer Arbeit umfasst z. B. die Geschichte des Osnabrücker Landes, die Denkmalpflege, den Natur- und Umweltschutz, die Plattdeutsche Sprache, die Heimatliteratur ... und vieles mehr.

Seit 1974 wird jährlich das Heimat-Jahrbuch herausgegeben, eine Fundgrube für alle Heimatfreunde, 300 bis 350 Seiten gefüllt mit interessanten und spannenden Beiträgen.

Seit 1973 sind die regelmäßigen Veranstaltungen Treffpunkt und Forum für die Mitglieder, Freunde und Akteure des Heimatbundes.

Seit 1982 berichtet unser Mitteilungsblatt "De Utroiper" regelmäßig über brandaktuelle Themen, Projekte und Entwicklungen.

Unsere Mitglieder erhalten in jedem Jahr ein Exemplar des Heimat-Jahrbuches und unser Mitteilungsblatt „De Utroiper“ zwei mal im Jahr kostenlos.

Unsere Geschäftsstelle befindet sich in der historischen Klosterpforte in Kloster Oesede.

Haben wir Ihr Interesse an einer Mitgliedschaft geweckt? Wenn ja, füllen Sie einfach die Beitrittserklärung unter Ihr Kontakt zu uns aus und senden Sie sie an unsere Geschäftsstelle.

Norbert Fisse